HOME CMS
CONSULTANT
STELLT SICH
VOR

AUS-
WEITER-
BILDUNG
SELBST-
VERSTÄNDNIS
BERUFLICHES
KURZPORTRÄT
ERFOLGS-
NACHWEISE
KONTAKT
   
  Ziel: Qualitätsentwicklung im Firmen-Auftritt. Differenzierung im Verdrängungsmarkt mit einzigartigen Dienstleistungen.
Branche: Beratung (Berater/Trainer, CMS Consultant, St. Gallen, seit 1998)
Vorgehen: Erarbeiten Businessplan und Strategien, mit Massnahmen umsetzen.
Ergebnis: Der neue Firmen-Auftritt stärkt die Eigenverantwortung.


Ziel:
Stärkung in Kompetenz und Eigenverantwortung.
Branche: Beratung (Berater/Trainer im Institut Profiliertes Verhalten (IPV), Winterthur, 1993-1997)
Vorgehen: Entwickeln und durchführen von Seminaren/Workshops in Prozessbegleitung, im Führungsverhalten und in Kommunikation (deutsch, englisch, französisch und italienisch).
Ergebnis: Die Beteiligten sind sich ihrer unternehmerischen Verantwortung bewusst. Mehr Handlungsspielraum, Risikofreude, Ausbau der Position beim Kunden sowie im Markt erzielt höhere Erträge.


Ziel:
Management Know How umsetzen.
Branche: Aus- und Weiterbildung (Geschäftsführer bei Transfer, Stiftung für
Marktwirtschaftliche Kaderschulung, St. Gallen, 1992-1993)
Vorgehen: Personeller und organisatorischer Aufbau von Ausbildung und Beratung zukünftiger Führungskräfte in Klein- und Mittelunternehmen (KMU) der Länder des ehemaligen Ostblocks. Koordinieren verschiedener Projekte zur Förderung unternehmerischen Verhaltens durch Stärkung von Kompetenz und Verantwortung. Bewusstsein für hochstehende Qualität kreieren.
Ergebnis: Ende des 1. Betriebsjahres ist die auf Ende des 2. Betriebsjahres erwartete Anzahl der ausgebildeten Jung-Unternehmer mit Abschluss-Zertifikat übertroffen.


Ziel:
Umsetzung von Massnahmen bei Neuausrichtung von Unternehmensbereichen.
Branche: Finanzdienstleistung (Organisator, Bank Rohner AG, heute UBS AG,St. Gallen, 1990-1991)
Vorgehen: Initiieren und durchführen von Projekten „Qualitätssteigerung durch bessere Strategien“. Umsetzen der Projekte mit den Beteiligten, Anreize für die Beteiligten schaffen und aus eigener Initiative aktiv mitgestalten. Ausbilden und Sensibilisieren der Führungskräfte und Mitarbeiter in Teambildungsprozessen.
Ergebnis: Zu lange und zu schwerfällige Abläufe konnten in 6 Monaten durchvereinfachte Verfahren mit Kosten-Reduktionen bis zu 60 % ersetzt werden.


Ziel:
Modulartige Wirksamkeit neuer Unternehmenskultur.
Branche: Versicherungen (Unternehmensberater, Winterthur, Winterthur, 1986-1989)
Vorgehen: Entwickeln und Durchführen von Reorganisationsprojekten für eine verbesserte Markt- und Kundenorientierung, vereinfachte Strukturen und Abläufe in Zentralen Diensten (Rückversicherung, Finanz- und Rechungswesen, Personalentwicklung). Leiten von Projekten zur Effizienzsteigerung zusammen mit einem externen Mc Kinsey-Analyse-Team in Dallas, Texas, USA.
Ergebnis: Als ein Ergebnis neuer Unternehmenskultur konnte im Zug der Liberalisierungen der Marktanteil gehalten und vergrössert werden.


Ziel:
Von der Verwaltung zum kundenorientierten Unternehmen.
Branche: Verkehr/Tourismus/Öffentliche Verwaltung, (Volks- und Betriebs-wirtschaftlicher Assistent und Berater, Generaldirektion SBB, Bern, und Bodensee-Toggenburg-Bahn, St. Gallen, heute Schweizerische Südostbahn AG,1979-1985)
Vorgehen: Aufgrund entwickeltem Leitbild erarbeiten von marktnahen Strukturen und rationellen Abläufen. Nutzen vorhandener Sparpotenziale, Kostenverantwortung fördern (Cost-/Profit-Center-Rechnung). Erarbeiten eines neuen Arbeitszeitmodells und dessen Einführung. Optimieren eines umfassenden Versicherungsschutzes bei geringeren Kosten. Kostentransparenz im Verbundbetrieb fördern. Erarbeiten von Wettbewerbs-, Struktur- und Wirtschaftlichkeitsanalysen national und international.
Ergebnis: Mit pilotartigem und kundenorientiertem Vorgehen setzen die Mitarbeiter unternehmerisches Verhalten mit steigenden Einnahmen um.
www.it-master.ch